Exil Berlin

titel_ut

Die Türkei unter Erdogan: Mit der Ausrufung des Notstandes im Juli 2016 sind Demokratie und Rechtsstaat außer Kraft gesetzt. Die Opposition wird systematisch verfolgt. Immer mehr Menschen verlassen das Land aus Angst vor Repression und Gewalt. Berlin ist eine wichtige Anlaufstelle geworden für diejenigen, die Arbeit, Freiheit und Hoffnung verloren haben. Die Reportage begleitet eine Soziologin, einen Journalisten und einen Musiker im Exil. Sie leben in ständiger Sorge um Familie und Freunde, aber sie geben nicht auf. Die neuen türkischen Emigranten sind politisch und engagiert. Von Deutschland aus kämpfen sie für Frieden und Demokratie in der Türkei.

Link zur Mediathek:
Exil Berlin – Geflohen aus der Türkei
 

3mont

Ein Film von Matthias Neumann und Frank Gutermuth

RBB 2018, 29 min.